Presse
21.01.2016

DLM-Pressemitteilung 01/2016; Neue Nadelöhre – wer bestimmt unseren Zugang zu den Medien? DLM-Symposium am 17. März in Berlin

Die Angebote an medialen Inhalten und Services sind in Zeiten der Digitalisierung vielfältig wie nie – aber finden die Nutzerinnen und Nutzer die meinungsbildungsrelevanten Angebote im Internet und auf den klassischen Übertragungswegen auch? Eine möglichst große, vom Publikum wahrnehmbare Vielfalt sicherzustellen ist und bleibt eines der wichtigsten Regulierungsziele von Medienpolitik und Medienaufsicht.

Der Zugang zu und die Auffindbarkeit von publizistischen Inhalten steht daher im Mittelpunkt des diesjährigen DLM-Symposiums. Unter dem Motto „Neue Nadelöhre – wer bestimmt unseren Zugang zu den Medien?“ befasst sich die Veranstaltung der Medienanstalten mit den aktuellen Überlegungen der Bund-Länder-Kommission zur Medienkonvergenz (BLK) für eine Reform der Medienordnung. In „Werkstattberichten“ stellen Experten den Stand der Debatten in der AG Plattformregulierung und der AG Intermediäre der BLK vor.

Marktbeteiligte und Regulierer diskutieren im Anschluss, inwieweit der Regulierungsrahmen angepasst werden muss, um Inhalteanbietern faire Zugangschancen und dem Publikum die notwendige Übersicht über die Angebotsvielfalt zu gewährleisten. Sind neue Regeln für die rundfunkrechtliche Plattformregulierung oder für auf Algorithmen basierende Angebote von Suchmaschinen und Social Media nötig? Oder reichen die bestehenden Instrumente aus; mehr noch – kann sogar auf bereits bestehende Vorgaben verzichtet werden?

Die Medienanstalten bieten mit dem DLM-Symposium seit vielen Jahren ein hochkarätiges Forum, das aktuelle medienpolitische Herausforderungen aufgreift. Die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) lädt zu ihrem jährlichen Symposium Vertreterinnen und Vertreter aus Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zur Diskussion über Positionen und Gestaltungsmöglichkeiten der Rundfunklandschaft ein.

Das DLM-Symposium findet am 17. März 2016 im Humboldt Carré in Berlin statt.

Hier geht es zur Anmeldung.
Termin zu iCal/Outlook hinzufügen: Kalenderexport
Twitter:

Die DLM nimmt die Interessen der 14 Mitgliedsanstalten auf dem Gebiet des Rundfunks auf nationaler und internationaler Ebene wahr. Sie unterhält den Informations- und Meinungsaustausch mit Rundfunkveranstaltern und behandelt gemeinsame Angelegenheiten außerhalb der Zulassungs- und Aufsichtsaufgaben im Bereich der audiovisuellen Medien. Sie holt Gutachten zu Fragen ein, die für die Aufgaben der Mitgliedsanstalten von grundsätzlicher Bedeutung sind, und beobachtet und analysiert die Programmentwicklung.


Kontakt

Stefanie Reger
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)30 2064690-22
Mobil:    + 49 (0)151 52153340

presse(at)die-medienanstalten.de

Hinweis

Pressemitteilungen, die älter als ein Jahr sind, finden sie im Archiv.