Presse
18.02.2014

ZAK-Pressemitteilung 02/2014; DAB+: Medienanstalten ermöglichen „Schlagerparadies“

Der Veranstalter Regiocast Digital GmbH kann statt des Programms „90elf“ (Schwerpunkt: Bundesligaberichterstattung) ein Schlagerprogramm („Schlagerparadies“) über DAB+ ausstrahlen, und zwar für die Laufzeit der vorgelegten Programmzuliefervereinbarung mit „Schlagerparadies“. Dies beschloss die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) der Medienanstalten heute (18.2.2014) in Norderstedt.

ZAK-Vorsitzender Dr. Jürgen Brautmeier sagte: „Damit hat die Regiocast nun Planungssicherheit und kann weiter digitales Radioprogramm anbieten.“ Er fügte an, die Medienanstalten würden zeitnah mit den Beteiligten die weitere Nutzung der Digitalradio-Kapazitäten erörtern, um die Zukunft von DAB+ dauerhaft zu sichern.

Die Regiocast Digital GmbH hatte sich im Sommer 2013 vergeblich um die weitere Rechtenutzung für die digitale Hörfunk-Übertragung für Spiele der Fußball-Bundesliga bemüht. Sie hatte dann beantragt, statt des Bundesligaprogramms „90elf“ ein Musikformat „Schlager“ auszustrahlen.

Weitere Informationen über die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) und ihre Mitglieder finden Sie hier.


Kontakt

Stefanie Reger
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)30 2064690-22
Mobil:    + 49 (0)151 52153340

presse(at)die-medienanstalten.de

Hinweis

Pressemitteilungen, die älter als ein Jahr sind, finden sie im Archiv.