Themen

Gewinnspielsendungen

Gewinnspiele und Gewinnspielsendungen sind schon seit längerem ein viel diskutiertes Thema bei Verbrauchern und Rundfunknutzern.

Gewinnspielsatzung der Landesmedienanstalten

Zur Konkretisierung der hierfür geltenden staatsvertraglichen Vorgaben wurde 2009 eine verbindliche Regelung für Gewinnspiele auf den Weg gebracht, die Gewinnspielsatzung der Landesmedienanstalten. Sie löste die bis dahin geltenden, selbstverpflichtenden Gewinnspielregeln ab.

Anforderungen

Seitdem müssen Gewinnspiele und Gewinnspielsendungen im Fernsehen und im Hörfunk nach klaren, für die Nutzer nachvollziehbaren und verständlichen Regeln ablaufen. Transparenz für die Zuschauer und Zuhörer steht dabei im Vordergrund.

So darf die Moderation den Zuschauer bspw. hinsichtlich der Lösungen, des Schwierigkeitsgrades oder des Gewinns nicht irreführen. Auch die Teilnahmebedingungen, das Teilnahmeentgelt und der Auswahlmechanismus für die Teilnahme müssen nachvollziehbar dargestellt sein.
Der Veranstalter muss zudem sicherstellen, dass Kinder und Jugendliche von der Teilnahme an Gewinnspielen bzw. Gewinnspielsendungen ausgeschlossen sind.

Sanktionsmöglichkeiten

Bei Verstößen gegen die Gewinnspielsatzung hängen die Sanktionen von der Schwere und der Häufigkeit der Verstöße ab. Eine mögliche Maßnahme bei Verstößen ist eine Beanstandung - z.B. auch verbunden mit einem Bußgeld bis zu 500.000 EUR. Als äußerste Sanktionsoption steht den Landesmedienanstalten der Lizenzentzug zur Verfügung.

 

Mehr zum Thema

Call-In-Gewinnspiele
Studie im Auftrag der ZAK