Unternehmenssteckbriefe: Neues Informationsangebot der KEK zu den wichtigsten Sendergruppen

Ab sofort sind die im 18. Jahresbericht der KEK veröffentlichten Steckbriefe mit Informationen zu den wichtigsten im deutschen Fernsehmarkt aktiven Unternehmen auf der Website der KEK abrufbar.

Die Unternehmenssteckbriefe enthalten Kurzportraits der Unternehmen sowie Übersichten zu Senderbeteiligungen, sonstigen Medienaktivitäten in Deutschland, Umsatzzahlen und Zuschaueranteilen. Beispielhaft sollen hier einige der Übersichten zu den größten Sendergruppen, der ProSiebenSat.1 Media SE und der Bertelsmann/RTL Group, erläutert werden:

Grafische Darstellung der Geschäftsbereiche und Umsatzzahlen der ProSiebenSat.1 Media SE

Geschäftsbereiche und Umsatzzahlen der ProSiebenSat.1 Media SE

Grafische Darstellung des Umsatzes der RTL Group

Geschäftsbereiche und Umsatzzahlen der Bertelsmann/RTL Group (Der Gesamtumsatz beinhaltet übrige operative Aktivitäten und Konsolidierung)

Zuschaueranteile

Die Digitalisierung und die damit verbundene Veränderung der Mediennutzung führen perspektivisch zu einem Rückgang der klassischen Zuschaueranteile der großen privaten Sendergruppen im linearen Fernsehen. In den vergangenen fünf Jahren ist der Zuschaueranteil des Programms RTL Television von 14,1 % auf 9,9 % gesunken, der von SAT.1 von 10,1 % auf 7,9 %. Der Zuschaueranteil der unter der Mediengruppe RTL zusammengefassten frei empfangbaren Programme ist von 26,5 % im Jahr 2011 auf 22,9 % im Jahr 2015 zurückgegangen. Die Programme der ProSiebenSat.1 Media SE bewegen sich seit Jahren um die 20-Prozent-Marke. Der Meinungsbildungseinfluss dieser Unternehmen, der allein aus der Veranstaltung von linearem Fernsehen herrührt, verringert sich dementsprechend. 

Zuschaueranteile der RTL Group

Zuschaueranteile der RTL Group

Zuschaueranteile der ProSiebenSat.1 Media SE

Zuschaueranteile der ProSiebenSat.1 Media SE

Geschäftsbereiche und Umsatzzahlen

Trotz der insgesamt rückläufigen Entwicklung im Bereich des linearen Fernsehens meldeten die genannten Konzerne im gleichen Zeitraum Rekordgewinne. Zu den wichtigsten Wachstumstreibern gehören dabei die Aktivitäten im Onlinebereich, die nach Unternehmensangaben künftig noch weiter ausgebaut werden sollen (vgl. dazu auch den Beitrag im Digitalisierungsbericht 2016). 
Die operative Geschäftstätigkeit der ProSiebenSat.1 Media SE ist in drei Segmente unterteilt:

  • den Bereich der Fernsehveranstaltung im deutschsprachigen Raum (Broadcasting German-Speaking), zu dem die Fernsehveranstaltung (Free-TV und Pay-TV), die Werbevermarktung und die Teilhabe an Distributionserlösen der IPTV-, Kabelnetz- und Satellitenbetreiber für die Bereitstellung der Sender in HD-Qualität zählen,
  • den Digitalbereich und angrenzende Geschäftsfelder (Digital & Adjacent: Online-Video, Online-Spiele, Ventures & Commerce, Musik)
  • sowie den Bereich des internationalen Programmproduktions- und Vertriebsgeschäfts (Content Production & Global Sales).

Langfristig soll rund die Hälfte des Umsatzes außerhalb des klassischen TV-Werbegeschäfts erwirtschaftet werden. Die ProSiebenSat.1 Media SE erweitert kontinuierlich ihr Entertainment- und E-Commerce-Portfolio. Dabei wendet sie ein Umsatzmodell an, bei dem Werbezeiten gegen Unternehmens- und Umsatzbeteiligungen ausgetauscht werden.

Die RTL Group erweitert ebenfalls ihre Aktivitäten im Online-Bereich, etwa durch das im Juni 2016 gegründete RTL Digital Hub, das u. a. die Beteiligung an dem Multi-Channel-Network BroadbandTV umfasst. Ihre Konzernobergesellschaft Bertelsmann SE & Co. KGaA zählt zu den weltweit größten Medienunternehmen. Der Konzernumsatz betrug im Geschäftsjahr 2015 rund 17,1 Mrd. Euro. Der stark crossmedial ausgerichtete Konzern weist acht Unternehmensbereiche aus:

Die RTL Group (TV, Radio, Produktion, TV-Rechte, Online und Vermarktung), Penguin Random House (rund 250 Verlage auf fünf Kontinenten), Gruner+Jahr (Zeitschriften und Zeitungen), BMG (Musikrechte), Arvato (Internationale Outsourcing-Dienstleistungen), Bertelsmann Printing Group (Druck und Dienstleistungen), Bertelsmann Education Group und Bertelsmann Investments. Die RTL Group ist dabei mit einem Anteil am gesamten Konzernumsatz in Höhe von über 35 % der wirtschaftlich weitaus bedeutendste Geschäftsbereich. 

Medienaktivitäten in Deutschland

Die Medienaktivitäten der ProSiebenSat.1-Gruppe sind auf die Bereiche Fernsehen und Online fokussiert. Die unter der Marke Starwatch Entertainment geführten Aktivitäten in den Bereichen Musik, Live Entertainment, Events, Ticketing und Artist Management, wie z. B. die Vermarktung von Künstlern und Veranstaltungen innerhalb der ProSiebenSat.1-Sendergruppe, stehen in engem Zusammenhang mit dem Fernseh- und Online-Geschäft. Der Produktionsbereich der Red Arrow Entertainment ist auf den internationalen, insbesondere englischsprachigen Markt ausgerichtet. Dagegen ist die Bertelsmann/RTL-Gruppe neben ihren TV- und Online-Aktivitäten auch in den Bereichen Hörfunk und Print, insbesondere im Zeitschriftenmarkt, stark vertreten. Die UFA-Gruppe zählt zu den größten TV-Produktionsunternehmen im deutschen Markt.

Tabelle über die Medienaktivitäten der ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 Media SE

Tabelle über die Medienaktivität der Bertelsmann/RTL-Gruppe

Bertelsmann/RTL-Gruppe

Beteiligungsverhältnisse

Die Bertelsmann/RTL Group weist ein komplexes Gefüge von Beteiligungen an Fernsehveranstaltern auf, über das ihr insgesamt dreizehn Fernsehprogramme zuzurechnen sind. Die Programme SUPER RTL, TOGGO plus und RTL II werden auch dem Disney-Konzern zugerechnet, RTL II darüber hinaus auch der Bauer Media Group und der Tele München Gruppe. Während die RTL Group vom Bertelsmann-Konzern kontrolliert wird, steht die ProSiebenSat.1 Media SE fast vollständig in Streubesitz: Lediglich drei Aktionäre, die Finanzinvestoren BlackRock, Capital Group und Invesco, halten Anteile von über 5 % am Grundkapital der ProSiebenSat.1 Media SE. Mit Ausnahme von Sportdeutschland.TV werden alle Programme von 100%igen Tochtergesellschaften veranstaltet.

Grafische Darstellung der Veranstalterbeteiligungen der ProSiebenSat.1 Media SE im bundesweiten Fernsehen

Veranstalterbeteiligungen der ProSiebenSat.1 Media SE im bundesweiten Fernsehen

Alle Steckbriefe mit Informationen zu den wichtigsten im deutschen Fernsehmarkt aktiven Unternehmen sind nun in regelmäßig aktualisierter Form auf der Website der KEK verfügbar. Derzeit umfasst das Angebot folgende Unternehmensgruppen:

Grafische Darstellung der Veranstalterbeteiligungen der RTL Group im bundesweiten Fernsehen

Veranstalterbeteiligungen der RTL Group im bundesweiten Fernsehen

+1RSS Feed