ZAK |

ZAK-Pressemitteilung 03/2012: Sendelizenzen für glitz, pearl.tv und Family.TV

Das bundesweite Spartenprogramm „glitz“ wird von Turner Broadcasting System Deutschland GmbH veranstaltet. Das Programm richtet sich vorwiegend an Frauen. Inhaltlich ist ein Mix aus Spielfilmen, Serien, Dokumentationen und Eigenproduktionen aus den Bereichen Einrichtung / Lifestyle, Kochen und Landleben geplant. „glitz“ soll über verschiedene Pay-TV-Plattformen angeboten werden. Die Lizenz wurde für acht Jahre erteilt und steht noch unter dem Vorbehalt der medienkonzentrationsrechtlichen Prüfung durch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK).

Der EnStyle GmbH erteilte die ZAK eine Sendelizenz für das Teleshoppingprogramm „pearl.tv“. Es soll bundesweit über IP-TV und Satellit verbreitet werden. Die Zulassung gilt für acht Jahre.

Bereits am 17. Januar hatte die ZAK dem Unternehmer Timo C. Storost eine Sendelizenz für das bundesweite Fernsehvollprogramm „Family.TV“ erteilt. Das Programm wird ausschließlich im Internet verbreitet und richtet sich hauptsächlich an die Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen. „Family.TV“ ist bereits seit 2009 im Internet auf Sendung, wurde jedoch bislang weniger als 500 potenziellen Nutzern zum zeitgleichen Empfang angeboten. Damit war es kein Rundfunk, sondern ein Telemedium. Da der Nutzerkreis erweitert werden soll, wurde jetzt die Rundfunklizenz beantragt. Die Lizenz gilt für acht Jahre. Sie steht noch unter dem Vorbehalt der medienkonzentrationsrechtlichen Prüfung durch die KEK.

Über die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK)
Die ZAK ist abschließend zuständig für die Zulassung und Kontrolle bundesweiter Rundfunkveranstalter. Darüber hinaus werden Fragen der Plattformregulierung sowie der Entwicklung des Digitalen Rundfunks bearbeitet. Die Aufgaben im Einzelnen hat der Gesetzgeber in § 36 Abs. 2 RStV vorgeschrieben. Mitglieder der ZAK sind die gesetzlichen Vertreter (Direktoren, Präsidenten) der 14 Landesmedienanstalten.

Vorsitz: Thomas Fuchs (Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein)
Beauftragter Programm und Werbung: Thomas Langheinrich (Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg)
Beauftragter Plattformregulierung und Digitaler Zugang: Dr. Hans Hege (Medienanstalt Berlin-Brandenburg)

Pressemitteilungen - Archiv

Pressemitteilungen 2017

Pressemitteilungen 2016

Pressemitteilungen 2015

Pressemitteilungen 2014

Pressemitteilungen 2013

Pressemitteilungen 2012

Pressemitteilungen 2011

Pressemitteilungen 2010

Pressemitteilungen 2009

Pressemitteilungen 2008

Pressemitteilungen 2007

Pressemitteilungen 2006

Pressemitteilungen 2005

Pressemitteilungen 2004

Pressemitteilungen 2003

Pressemitteilungen 2002

Pressemitteilungen 2001

Pressemitteilungen 2000

Pressemitteilungen 1999

Pressemitteilungen 1998

Pressemitteilungen 1997

TeilenRSS Feed