Studie zum Digitalisierungsbericht Audio 2018

Seit 2013 erheben die Medienanstalten im Digitalisierungsbericht nicht nur die Digitalisierung der Fernsehnutzung, sondern auch des Radioempfangs. Die Studie zum Radioempfang wurde 2018 aus dem Digitalisierungsbericht ausgegliedert und in eine eigenständige Erhebung überführt, die Grundlage des ebenfalls seit 2018 gesondert publizierten Digitalisierungsbericht Audio ist.

Die Studie erhebt Daten zur Entwicklung des digitalen Hörfunks in Deutschland. Dafür wird sowohl die Haushaltsausstattung mit DAB+ und IP-Radiogeräten als auch die meistgenutzte Empfangsart erfasst.

Der aktuelle Stand der Digitalisierung wird von Kantar TNS Media Research mittels einer bevölkerungsrepräsentativen Telefonbefragung erhoben.

Neben den federführenden Medienanstalten beteiligen sich ARD und Deutschlandradio sowie Media Broadcast und Vodafone an der Studie.

Digitalradiotag

Am 3. September präsentierten die Medienanstalten erstmals im Rahmen des Digitalradiotags den Digitalisierungsbericht Audio. Dieser stellt ausführlich aktuelle Entwicklungen der digitalen Radio- und...

Mehr lesen