Dr. Wolfgang Epp

Vorsitzender des Medienrates der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg

LFK
Wolfgang Epp

Dr. Wolfgang Epp ist 1961 in Augsburg geboren. Er studierte Verwaltungswissenschaften in Konstanz und promovierte zum Thema „Tradition und Wandel in der Exportförderung Deutschlands“ zum Dr. rer. soc.

1985 begann Dr. Epp eine Mitarbeit im Sonderforschungsbereich „Verwaltung im Wandel“ an der Universität Konstanz. Ein Arbeitsaufenthalt in der deutsch-französischen Auslandshandelskammer in Paris schloss sich an. 1987 wurde Dr. Epp Sachgebietsleiter Auslandsmarketing und Exportförderung, danach Leiter des Bereichs Koordination und Gremien bei der IHK für Augsburg und Schwaben. Von 1993 bis 1996 hatte Herr Dr. Epp die stellvertretende Leitung der Vertretung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags bei den Europäischen Gemeinschaften in Brüssel. Danach schlossen sich weitere sechs Jahre als Leiter des Bereichs Außenwirtschaft und Messen an. Seit 2002 ist er Hauptgeschäftsführer der IHK Reutlingen.

Die IHK Reutlingen ist eine von zwölf baden-württembergischen Industrie- und Handelskammern, die im Dachverband des baden-württembergischen Industrie- und Handelskammertags (BWIHK) vereint sind. Der bundesweite Dachverband ist der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Die Kammern in BW sind nach dem sogenannten Federführerprinzip organisiert. Die IHK Reutlingen betreut die Themen Breitbandausbau und Digitalisierung, Weiterbildung und Medienpolitik. In diesem Zusammenhang wurde auch ein landesweiter Film- und Medienausschuss gegründet.  

Dr. Wolfgang Epp wurde vom BWIHK als Mitglied des Medienrats der Landesmedienanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg benannt und im Februar 2016 zum Vorsitzenden gewählt. Eine Wiederwahl fand am 3. April 2017 statt.

Adresse

Reinsburgstraße 27 70178 Stuttgart

Kontakt

Tel.:
+49 711 66991-0
Fax:
+49 711 66991-11
E-Mail:
info@lfk.de
Webseite: