Veranstaltungsarchiv

KJM im Dialog: Jugendmedienschutz in sozialen Medien

Fake News, Bots, Hasskommentare – Was können wir tun? Wo müssen wir ansetzen? Welche Instrumente fehlen der Aufsicht aktuell?

Wie Medien über Medien berichten

Der aktuelle Content-Bericht der Medienanstalten legt den Fokus auf die Frage, wie Medien über Medien berichten. Etablierte Medienmacher sehen sich den Playern und Gatekeepern einer digital vernetzten Medienwelt gegenüber. Klassische und soziale Medien nehmen in ihrer Themensetzung aufeinander Bezug. Journalistische Spielregeln und Machtverhältnisse werden neu verhandelt. Der Druck, Aufmerksamkeit zu erzeugen, nimmt weiter zu.

DLM-Symposium 2017: Werbung ist tot - es lebe die Werbung!

Leitlinien moderner Regulierung für die Vermarktungsmodelle von morgen

Das Ende der klassischen Werbung sehen etliche Experten schon bald kommen, nicht zuletzt angesichts des weltweiten Siegeszugs von abo-finanzierten Videoplattformen und der nachlassenden Nutzung linearer Programme durch jüngere Zielgruppen. Alles, was stört und den gewünschten Medienkonsum unterbricht, ist passé – so die These – und die Zukunft gehört jenen Markenbotschaften,…

Ganz meine Meinung?

Politische Meinungsbildung in sozialen Netzwerken

Spätestens seit der zurückliegenden US-Wahl bestimmten Schlagworte wie Fake News, Social Bots oder Voter Targeting den öffentlichen Diskurs um politische Meinungs- und Willensbildung. Im Vorfeld der Bundestagswahl wird damit eine Debatte verschärft, in der es grundlegend darum geht, in welcher Weise Intermediäre wie Facebook oder Twitter Meinungsbildungsprozesse beeinflussen, etwa dadurch, dass…

didacta Bildungsmesse 2017

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) war vom 14. bis 18. Februar 2017 auf der internationalen Bildungsmesse didacta in Stuttgart vertreten.

Intermediäre und Meinungsbildung

Soziale Netzwerke, Instant-Messaging-Dienste, Suchmaschinen oder Videoportale – die so genannten Intermediäre – sind wesentliche Elemente des Kommunikations- und Informationsverhaltens online.

Follow the Watchdog

Tipps der Medienanstalten für die Werbekennzeichnung auf YouTube & Co.

Der Schleichwerbefall um Warner Bros. und PewDiePie vor der FTC zeigt: Die richtige Kennzeichnung von Werbung und Product Placement in den sozialen Medien ist und bleibt ein großes Thema.

Ich würde ja gucken...

Wie Menschen mit Behinderungen Medien nutzen

Veranstaltung der Medienanstalten in Kooperation mit der Aktion Mensch im Rahmen der Medientage München

Reality schlägt Politik: Keine Chance für Informationsvielfalt im Privat-TV?

Eine Veranstaltung der Gremienvorsitzendenkonferenz (GVK) der Medienanstalten im Rahmen der Medientage
Die privaten Fernsehanbieter stehen unter starkem Wettbewerbsdruck. Das Nachsehen haben publizistisch anspruchsvolle Informationsangebote, die sich nur schwer refinanzieren lassen. Das gilt besonders für politische Informationen: Wie der aktuelle Programmbericht der Medienanstalten belegt, machen sie nur einen kleinen Bruchteil des gesamten…

Little People, Big Data: Welchen Schutz benötigen Daten von Kindern und Jugendlichen im Netz?

Paneldiskussion im Rahmen der Medientage München

Daten sind das Gold unserer Zeit. Kostenlose Dienste wie soziale Netzwerke, Messenger und Co sind besonders bei Kindern und Jugendlichen beliebt. Doch Kinder und Jugendliche hinterlassen im Netz dabei zwangsläufig archivierbare und auswertbare Spuren.