die medienanstalten | 11/2019 |

Digitalisierungsbericht Audio: Die Radiozukunft ist digital

Zweiter Digitalisierungsbericht Audio der Medienanstalten mit aktuellen Zahlen und Trends des digitalen Hörfunks heute auf der IFA vorgestellt

Radio goes digital: In Deutschland wird Radio immer mehr digital gehört. Wie der heute im Rahmen der IFA präsentierte Digitalisierungsbericht Audio der Medienanstalten zeigt, steigt die Netto-Digitalisierungsquote im Hörfunk weit über die 50 %-Marke. Vor allem DAB+ gewinnt: Fast ein Viertel der Haushalte in Deutschland (23 %) ist zuhause oder im Auto mit DAB+-Empfangsgeräten ausgestattet. Das sind sechs Prozentpunkte mehr als im Vorjahr und entspricht mehr als neun Millionen Haushalten. Auch die Ausstattung mit internetfähigen IP-Radiogeräten konnte leicht zulegen und liegt nunmehr bei 12 % der Haushalte.

Digitalisierung im Hörfunk dank DAB+

Die genauere Betrachtung zeigt, dass DAB+ zum entscheidenden Treiber des digitalen Radioempfangs avanciert ist. Die Haushaltsausstattung mit DAB+-Empfängern ist um mehr als ein Drittel gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Das größte Wachstum verzeichnen dabei mit 50 % und mehr die Länder Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Die höchste Dichte an DAB+-Haushalten weist nach wie vor Bayern mit knapp 30 % der Haushalte auf, gefolgt von Sachsen (26 %) und Baden-Württemberg (24 %).

DAB+ hat dabei vor allem im Auto kräftig zugelegt. Mehr als sechseinhalb Millionen Autoradios empfangen mittlerweile den Digitalradiostandard, gleichzeitig geht die Ausstattung mit reinen UKW-Empfängern weiter zurück. Während vor fünf Jahren noch gut 95 % der Autoradios ausschließlich UKW empfangen konnten, sind es mittlerweile weniger als 85 %. IP-Radios bleiben im Auto hingegen eine Seltenheit und machen etwa 1 % der Autoradios insgesamt aus. 

Cornelia Holsten, Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten, zeigt sich erfreut über die aktuellen Zahlen: „Die Digitalisierung des Hörfunks hat im letzten Jahr einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht. Der Point of no Return zur Volldigitalisierung ist überschritten.“

Netto-Digitalisierungsquote bei 58 %

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland verfügt heute über eine digitale Radioempfangsmöglichkeit oder nutzt Webradio. Insgesamt ist die Netto-Digitalisierungsquote um 5 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr auf 58 % gestiegen.

Zum Digitalisierungsbericht Audio

Pressemitteilungen - Archiv

Pressemitteilungen 2018

Pressemitteilungen 2017

Pressemitteilungen 2016

Pressemitteilungen 2015

Pressemitteilungen 2014

Pressemitteilungen 2013

Pressemitteilungen 2012

Pressemitteilungen 2011

Pressemitteilungen 2010

Pressemitteilungen 2009

Pressemitteilungen 2008

Pressemitteilungen 2007

Pressemitteilungen 2006

Pressemitteilungen 2005

Pressemitteilungen 2004

Pressemitteilungen 2003

Pressemitteilungen 2002

Pressemitteilungen 2001

Pressemitteilungen 2000

Pressemitteilungen 1999

Pressemitteilungen 1998

Pressemitteilungen 1997

RSS Feed