DLM-Symposium 2021 - (Des-)Information: Medien und soziale Netzwerke im Superwahljahr

Online-Veranstaltung im Livestream am 14. Juni 2021 von 14.00 - 15.45 Uhr

2021 ist Superwahljahr in Deutschland: In fünf Ländern und im Bund wird die Zusammensetzung der Parlamente neu bestimmt. Um die Integrität der Wahlen zu gewährleisten, sind eine ungehinderte Meinungsbildung aus glaubwürdigen Quellen und der Schutz vor Falschinformationen und Manipulation unerlässlich. Die Verantwortung dafür tragen Medien und inzwischen auch soziale Netzwerke, die relevante Intermediäre der politischen Kommunikation geworden sind.

Mit dem Inkrafttreten des Medienstaatsvertrags haben die Medienanstalten erweiterte Aufsichtspflichten nicht nur für Online-Medien, sondern vor allem für Intermediäre erhalten. Damit kommt ihnen eine wichtige Rolle für die Sicherung der Meinungsvielfalt und für eine faire und faktenbasierte Berichterstattung zu. 

Was bedeutet das im Wahljahr? Welche Funktionen haben soziale Medien in Wahlkämpfen - welche Wechselwirkungen gibt es zwischen klassischen Medien und Intermediären? Wie bereiten sich Medien, soziale Netzwerke, Politik und Medienaufsicht vor? Beim DLM-Symposium 2021 diskutierten die verschiedenen Akteurinnen und Akteure, wie sie ihrer Verantwortung für die Integrität des demokratischen Prozesses gerecht werden können.

Programm

Uhrzeit

Moderation: Constantin Schreiber, Journalist und Autor

Einführung


Dr. Wolfgang Kreißig, Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM), Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg

Keynote


Chancen und Risiken neuer Kommunikationsmittel für die Öffentlichkeit und repräsentative Demokratie

Dr. Wolfgang Schäuble, Präsident des Deutschen Bundestages 

Wie Desinformation im Internet strategisch verbreitet wird


Interview mit

Dr. Lena Frischlich, Forschungsgruppenleitung, Institut für Kommunikationswissenschaft, Universität Münster

Was die Medienanstalten gegen Desinformation unternehmen


Werkstattbericht

Dr. Tobias Schmid, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW und Themenverantwortlicher Desinformation der DLM

Wie viel Regulierung braucht Meinungsfreiheit – wie viel verträgt sie?


Impuls

Věra Jourová, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission für Werte und Transparenz (in englischer Sprache)

Diskussion

  • Markus Beckedahl, Gründer und Chefredakteur von netzpolitik.org, Mitglied im Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg
  • Dr. Wolfgang Kreißig, Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten
  • Nina Morschhäuser, Head of Public Policy, Government and Philanthropy, Twitter Deutschland
  • Sonja Schwetje, Chefredakteurin Netzwerke, RTL News
  • Marie-Teresa Weber, Public Policy Manager DACH, Facebook 

Ende der Veranstaltung


Präsentation

Impressionen vom Livestream