die medienanstalten | 30/2023 |

Neue Insights: Internet ist erstmalig Informationsmedium Nr. 1 und Instagram der Infosieger bei den unter 30-Jährigen

Medienanstalten legen aktuelle Ergebnisse der Mediengewichtungsstudie und der Schwerpunktstudie «Intermediäre und Meinungsbildung» vor

Die letzten Jahre sind durch viele gesellschaftliche Umbrüche gekennzeichnet. Die Pandemie und zwei Kriege haben nicht nur eine Zunahme von Hass und Hetze sowie Desinformation und Propaganda mit sich gebracht, sondern auch unmittelbaren Einfluss auf die informierende Mediennutzung. Welches Gewicht Medien für die Meinungsbildung haben und welche Rolle dabei globale Plattformen spielen, untersuchen und dokumentieren die Medienanstalten kontinuierlich seit 8 Jahren. Die Ergebnisse für 2023 zeigen, dass das Internet mit 52 % erstmalig Fernsehen (50 %) als Informationsmedium mit der höchsten Tagesreichweite in der Gesamtbevölkerung überholt hat. Im Vergleich zum Vorjahr informieren sich allerdings weniger Menschen in den Medien zum Zeitgeschehen. Mit 86 % der Bevölkerung (2022: 89 %) liegt die informierende Tagesreichweite nur noch knapp über dem Vor-Corona-Niveau. Knapp ein Drittel der Befragten erfahren im Internet, was in ihrer direkten Umgebung lokal los ist, gefolgt von Radio, Tageszeitung und TV. Besonders bei den unter 50-Jährigen nimmt die lokal informierende Mediennutzung ab. Schon fast jeder Dritte zwischen 14 und 29 Jahren informiert sich auf Instagram. Damit wird das Soziale Netzwerk erstmals Infosieger bei den unter 30-Jährigen und verweist Google auf Rang 2.

„Die Ergebnisse des Jahres 2023 bestätigen den bereits in den letzten Jahren erkennbaren Trend in der Mediennutzung. Auch wenn in der Gesamtbevölkerung Angebote von TV-Sendern nach wie vor der wichtigste Zugang zu Informationen zum Zeitgeschehen sind, ist das Internet erstmals die wichtigste Informationsquelle bei gleichzeitig sinkender Informationsnutzung. Journalismus und Qualitätsmedien sowie die Nachrichtenkompetenz von Nutzerinnen und Nutzern müssen daher weiter gestärkt werden. Den Zugang zu verlässlichen Informationen und deren Auffindbarkeit zu garantieren, ist und bleibt eine der wesentlichen Aufgaben der Medienanstalten für die nächsten Jahre. Die jährlich gesammelten Daten der Mediengewichtungsstudie bieten dabei eine fundierte Basis für die strategische Ausrichtung unserer Aktivitäten in der Aufsicht und der Vermittlung von Medienkompetenz und liefern wertvolle Hinweise für die zukünftige Entwicklung unserer Medienlandschaft,“ kommentiert Dr. Wolfgang Kreißig, Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten, die Veröffentlichung der Studien der Medienanstalten.

Auf der Webseite der Medienanstalten finden Sie weitere Details sowie die aktuellen Erhebungen als Chart-Report:

Pressemitteilungen - Archiv

Pressemitteilungen 2023

Pressemitteilungen 2022

Pressemitteilungen 2021

Pressemitteilungen 2020

Pressemitteilungen 2019

Pressemitteilungen 2018

Pressemitteilungen 2017

Pressemitteilungen 2016

Pressemitteilungen 2015

Pressemitteilungen 2014

Pressemitteilungen 2013

Pressemitteilungen 2012

Pressemitteilungen 2011

Pressemitteilungen 2010

Pressemitteilungen 2009

Pressemitteilungen 2008

Pressemitteilungen 2007

Pressemitteilungen 2006

Pressemitteilungen 2005

Pressemitteilungen 2004

Pressemitteilungen 2003

Pressemitteilungen 2002

Pressemitteilungen 2001

Pressemitteilungen 2000

Pressemitteilungen 1999

Pressemitteilungen 1998

Pressemitteilungen 1997

RSS Feed