Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)

Die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) behandelt gemeinsame Angelegenheiten der Landesmedienanstalten außerhalb ihrer Zulassungs- und Aufsichtsaufgaben und ist für die Wahrnehmung der Interessen der Mitgliedsanstalten auf nationaler und internationaler Ebene zuständig.

Sie kümmert sich um die grundsätzlichen Themen im Bereich der audiovisuellen Medien und unterhält den Informations- und Meinungsaustausch mit Rundfunkveranstaltern. Sie holt Gutachten zu Fragen mit grundsätzlicher medienpolitischer und medienwirtschaftlicher Bedeutung ein und beobachtet und analysiert die Entwicklung der Programminhalte und der technischen Voraussetzungen.

Einmal im Jahr veranstaltet die DLM ein Symposium zu verschiedenen Facetten der Regulierung mit hochkarätigen Referenten aus Politik und Medienwirtschaft. Die DLM richtet im Rahmen dieser Veranstaltung den medienpolitischen Fokus auf aktuelle Kernthemen und greift als nationaler Entscheidungsträger auch internationale Aspekte der Medienpolitik auf.

Vorsitz

Zusammensetzung

In der DLM – ebenso wie in der ZAK (Kommission für Zulassung und Aufsicht) – arbeiten die Direktorinnen/Direktoren und Präsidenten der 14 Landesmedienanstalten zusammen. Ein Direktor/eine Direktorin wird für die Amtszeit von 2 Jahren für den Kommissionsvorsitz der ZAK gewählt. Dieser oder diese übernimmt dann auch gleichzeitig den Vorsitz der DLM.

ZAK und DLM ergänzen sich mit ihren Aufgaben aus dem Medienstaatsvertrag und dem ALM-Statut. Ihre Sitzungen fallen wegen der gleichen Besetzung und der Themennähe regelmäßig zusammen. ZAK und DLM tagen etwa zehnmal im Jahr.

Auch die Arbeitsstrukturen sind identisch: Es gibt 2 Fachausschüsse, die beiden Gremien zuarbeiten. Diese Maßnahme schafft Synergien, nutzt die Expertise der Direktoren und Fachleute in den Medienanstalten und beschleunigt konsensorientierte Entscheidungen der ZAK und der DLM.

Für die Erfüllung besonderer Aufgaben haben die Direktoren 3 Beauftragte benannt: den Beauftragten für Europa, den Beauftragten für Medienkompetenz und den Beauftragten für den Haushalt der Medienanstalten. Schließlich übernehmen anlassbezogen einzelne Direktoren die Verantwortung für bestimmte aktuelle Themen, die sog. Themenverantwortlichen.

Vorsitzende der DLM: Dr. Eva Flecken (mabb)

Stellvertreter: Prof. Christian Krebs LL.M. (NLM), Dr. Thorsten Schmiege (BLM)

Mitglieder der DLM

Kontakt